Mitsubishi kehrt mit neuem Outlander und Retro-Verpackung zur Rebelle Rallye zurück

Genau wie Ford wird auch Mitsubishi wieder an der Rebelle-Rallye 2021 teilnehmen. In diesem Jahr wird das Wettbewerbsfahrzeug der neu gestaltete Mitsubishi Outlander 2022 sein. Sein Farbschema stammt jedoch von einem weitaus älteren Mitsubishi-Rennwagen – eine perfekte Hommage an die Rebelle-Rallye für Frauen.

Die auffällige rot-gold-schwarze Verkleidung des Outlander ist von einem Mitsubishi Pajero aus dem Jahr 2001 inspiriert, der in jenem Jahr an der Rallye Paris-Dakar teilnahm. Der Pajero gewann dank der Fahrerin Jutta Kleinschmidt, der ersten (und bisher einzigen) Frau, die das zermürbende Offroad-Langstreckenrennen jemals gewann. Eine Hommage an ihren Pajero für eine Off-Road-Rallye, die nur von Frauen bestritten wird, scheint daher eine hervorragende Möglichkeit zu sein, den 20. Jahrestag ihres Sieges zu feiern.

Mitsubishi hat nicht viele weitere Details über den Outlander bekannt gegeben, aber basierend auf seinen früheren Einsätzen dürfte er größtenteils serienmäßig sein. Er wird wahrscheinlich auch in der X-Cross-Klasse für Crossover antreten. Die diesjährige Rebelle Rallye findet vom 7. bis 16. Oktober statt. Die Route wird auf rund 2.000 Meilen durch Kalifornien und Nevada geschätzt.

Zugehöriges Video:

Siehe auch  Was ist der schlimmste Automythos?