BMW M2 CS Fahrtest

Der BMW M2 CS 2020 ist eine Siegesrunde für BMW, und zwar eine wohlverdiente. Nach fünf Jahren Bauzeit des schönen M2 und des nachfolgenden M2 Competition kann sich BMW zu Recht auf die Schulter klopfen. Er ist ein Meisterwerk. Und auch wenn wir ein wenig zu spät dran sind, weil wir erst hinter dem Lenkrad Platz nehmen konnten, als die letzten Exemplare die Händler verließen, haben wir wenigstens die Chance, uns in den Chor der Beifallsbekundungen einzureihen.

Im Geiste ist der M2 der Nachfolger der ersten M3-Generationen von BMW, da das M3/M4-Paar mit jeder neuen Generation sowohl an Größe als auch an Gewicht zunimmt. Der M2 hat es geschafft, sich als erfrischend kleines und gedrungenes kleines Coupé mit kaum Platz für die Passagiere auf den Rücksitzen unter diese Klassiker einzureihen. Er ist leichter als ein M4, mit weniger Luxus und Annehmlichkeiten ausgestattet und fährt sich wie ein Kleinwagen, der er auch ist. Das macht den M2 zu einer grundlegend besseren Ausgangsbasis, wenn Fahrspaß und Leistung an erster Stelle stehen. Aber was die Leistungshierarchie angeht, hatte der M2 im Vergleich zu den BMW-Flaggschiffen M3/M4 schon immer ein “aber”.

Der M2 fährt sich unglaublich gut, aber man kann keine adaptiven Dämpfer haben. Der M2 ist schnell und macht ein tolles Geräusch, aber er hat nicht so viel Leistung und ist langsamer als ein M4. Ich könnte so weiter machen, aber! Dieses M2 CS Modell ist das, was passiert, wenn man das Aber aus der Gleichung entfernt. Endlich.

Vom Datenblatt her ist der CS genau das, was ein BMW-Enthusiast mit unbegrenztem Geldbeutel zusammenstellen würde, um den ultimativen M2 zu bauen. Sie brauchen nicht einmal Räder und Reifen auf das Auto zu montieren, denn Sie können die wunderschönsten, hellgoldenen Schmiederäder mit Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen bestellen, dem klebrigsten straßenzugelassenen Gummi, den es gibt.

BMW M2 CS Fahrtest<img alt=”” src=”https://o.aolcdn.com/images/dims3/GLOB/legacy_thumbnail/1600×900/format/jpg/quality/85/https://s.aolcdn.com/os/ab/_cms/2021/08/13163521/IMG_8320.jpg” />BMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS Fahrtest

Die Wäscheliste des Hot Rodding geht weiter. Der M2 CS hat den Motor der vorherigen Generation M3/M4 geerbt. Es gibt keine Leine, die dieses S55-Triebwerk zurückhält, da es die volle Leistung von 444 PS und ein Drehmoment von 406 Pound-feet des M3/M4 der letzten Generation liefert. Das ist im Grunde der Motor, den sich jeder M2-Besitzer schon seit Jahren wünscht. Dazu hat BMW einen Auspuff montiert, der wie aus dem Schneideraum von Loud Pipes ‘R Us klingt – ich verspreche, dass es hier keinen Bedarf für irgendetwas aus dem Zubehörmarkt gibt.

Natürlich geht die Liste weiter. BMW rüstet den M2 CS endlich mit seinen adaptiven Dämpfern aus, nachdem alle vorherigen M2 nur mit festen Dämpfern ausgestattet waren. Die Karbon-Keramik-Bremsen sind ebenfalls zum ersten Mal optional für einen M2 erhältlich. Und auch das Außendesign muss nicht angetastet werden. Der M2 CS ist mit allen Extras aus Kohlefaser ausgestattet, die man sich nur wünschen kann – Motorhaube, Dach, Spiegel, Splitter, Spoiler und Diffusor. Außerdem können und sollten Sie ihn in Misano Blue Metallic bestellen. Glauben Sie mir, wenn diese Fahrzeuge versteigert werden, werden die weißen und schwarzen Modelle nicht mehr den gleichen Preis erzielen.

Siehe auch  Porsche 911 GT2 RS Clubsport 25 ist seltener als der 935 und nur für die Rennstrecke gedacht

Wenn ich mich auf den Fahrersitz setze, bin ich allerdings etwas irritiert über den fragwürdigen Leichtbau. BMW hat den schlüssellosen Zugang für den CS gestrichen (wie viel Gewicht spart das wirklich?), und als ich meinen Ellbogen auf der Armlehne abstützen will, muss ich feststellen, dass auch diese entfernt wurde. Die gesamte Konsole ist in Alcantara mit roten Nähten gehüllt, aber anscheinend hat das Entfernen der Armlehne im Wert von 6 Pfund den Unterschied ausgemacht? Wenigstens ist die Türarmlehne nicht mit “Naturfasern” bezogen, wie es beim M4 CS der Fall war.

Auch das Interieur des M2 CS stammt aus einer vergangenen Ära der BMWs. Das liegt aber nur daran, dass er noch auf dem alten 2er-Chassis basiert, das dieses Jahr ersetzt wird. Da es sich aber um einen alten BMW handelt, bedeutet das mehr analoge Bedienelemente und kleinere (und weniger) Bildschirme. Ein kompliziertes “CS”-Muster auf dem Armaturenbrett weist auf die Berühmtheit dieses Wagens hin, und nur dies sowie ein 12-Uhr-Rennstreifen auf dem Lenkrad, CS-Schweller und ein auf die Kopfstützen gesticktes “CS” unterscheiden ihn vom normalen M2 Competition. All das ist der Einfachheit halber großartig, aber erwarten Sie nicht, dass Sie in diesem 96.545 $ teuren M2 CS dasselbe Maß an Technik und Luxusausstattung erhalten wie in einem M4 zu einem vergleichbaren Preis. Beim CS geht es vor allem um den Antrieb.

Und der ist verdammt gut. Ich tippe den BMW Schalthebel nach rechts auf “Drive” – ja, dieser hier hat das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, nicht das manuelle und schaukeln mit einem leichten Ruck und einem Ruck los. Dieses raue und leicht raue DCT-Getriebe wird in den BMW M-Fahrzeugen nicht mehr verwendet, da sie auf das ZF-Achtgang-Wandlergetriebe umsteigen. Das ist schade, denn damit geht die Unmittelbarkeit und Knackigkeit der Schaltvorgänge verloren.

Selbst mit den adaptiven Dämpfern, die auf Komfort eingestellt sind, lässt der CS nie vergessen, wo seine Prioritäten liegen. Jede Fahrbahnspalte und jedes Schlagloch wird über die Sitzlehne auf den Fahrer übertragen. Die Lenkung ist bei niedrigen und höheren Geschwindigkeiten natürlich gewichtet. Außerdem vermittelt sie effektiv, was mit den Reifen passiert – eine Seltenheit für moderne BMWs. Kalte Cup 2-Reifen sind glitschig, und an einem kühlen Sommermorgen spüre ich diesen Mangel an Haftung am Lenkrad. Auch in der Kabine ist es laut. Steine und Kieselsteine werden von den breiten Michelins hochgeschleudert und klirren gegen die Kotflügel. Die Auspuffanlage ist auch bei geschlossenen Klappen nicht gerade nachbarschaftsfreundlich, und die Kakophonie wird durch die M Carbon Ceramic-Bremsen noch verstärkt, die zu 100 % quietschen und quietschen.

Siehe auch  Der Renault Zoe wird durch ein Retro-EV ersetzt, das zur Abwechslung mal interessant aussieht

BMW M2 CS Fahrtest

Das alles ist eine Reizüberflutung für das, was ich von den heutigen gefühllosen, aber technisch exzellenten BMWs gewöhnt bin. Das ist der BMW, den sich jeder wünscht und nach dem sich jeder sehnt, denke ich mir. Ich fahre zwar nur zum Supermarkt, aber die Maschine hat eine zusätzliche Lebendigkeit und Intimität, die anderen M-Autos fehlt, selbst im Vergleich mit dem weniger erfolgreichen M2 Competition.

Auf einer kurvenreichen Straße, wo dieses Auto hingehört, zeigt der M2 CS, warum er der ultimative M2 ist. Es ist wichtig, einen Schritt zurückzutreten und zu erkennen, dass das magische Gefühl dieses Autos auf der Straße größtenteils auf die M2-Familie im Allgemeinen und nicht auf das CS-Modell im Besonderen zurückzuführen ist. Das ist auch eine gute Nachricht für Sie, denn obwohl der CS mit dem Modelljahr 2020 ausläuft, können Sie immer noch einen M2 Competition aus dem Jahr 2021 kaufen.

Das Fahrverhalten des M2 wird durch den kurzen Radstand und die kompakte Größe bestimmt, die ihn zu einem Auto machen, das sich ohne Unterbrechung mit dem Heck fahren lässt. Wenn Sie in der Mitte der Kurve Gas geben, reagiert der M2 CS mit einem schnellen Seitwärtssprung oder einem Vollslide, ganz nach Wahl des Händlers. Die Art und Weise, wie er von Kurve zu Kurve spritzt, macht süchtig nach Spaß. Er verlangt vom Fahrer Engagement und Konzentration auf die anstehende Aufgabe, lässt sich aber mit einer gut geführten Hand zähmen. Das ist auch gut so, denn bei der Vollgasbeschleunigung werden Sie am Lenkrad sanft hin und her wippen.

BMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS Fahrtest

Das lässt sich am besten mit einem M4-Vergleich verdeutlichen. Genau wie der M2 ist der M4 mega-Er ist kraftvoll, lässt sich sehr präzise steuern und ist generell fantastisch zu fahren. Aber die beiden Autos haben völlig unterschiedliche Charaktere und bieten unterschiedliche Erfahrungen hinter dem Lenkrad. Während der M4 wie ein gut trainiertes und vorhersehbares olympisches Springpferd ist, ist der M2 CS wie ein mechanischer Stier, der ständig versucht, Sie abzuschütteln – und das Besondere daran ist, dass BMW dafür sorgt, dass Sie sich vom Fahrersitz aus wie ein professioneller Stierreiter fühlen.

Abgesehen von den Vorzügen des Basisfahrwerks des M2 sind die CS-Elemente sehr willkommene Ergänzungen. Die Möglichkeit, die Dämpfer auf einer schlechten, holprigen Straße in eine sanftere Einstellung zu schalten, ist gut für die Wirbelsäule, und das Umschalten auf Sport Plus führt zu bestmöglicher Karosseriekontrolle und Rollwiderstand. Den optionalen Karbon-Keramikreifen scheint es egal zu sein, wie hart man sie einsetzt – sie sind definitiv bereit für die intensivsten Überholmanöver ab Werk. Die Pilot Sport Cup 2 halten auch in den Kurven bis zum Äußersten durch und gehen über die Grenzen hinaus, von denen Sie glauben, dass die Seitenhaftung sonst aufhören könnte.

Siehe auch  Mazda meldet die faszinierende Marke "e-Skyactiv R" an

Und dann ist da natürlich noch der starke Motor. Der zusätzliche Schwindel macht genau das, was Sie erwarten würden. Er macht das Auto einfach schneller – von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden mit dem DCT-Getriebe – also keine Beschwerden. Jeder Laut, den Sie von diesem Reihensechszylinder hören, ist muskulös und fies. Er ist sanft und harmonisch bis zum Erreichen der Rotationsgrenze von 7.600 Umdrehungen pro Minute und belohnt dann mit einem scharfen Knurren und geschmackvollem Knistern bei der Überdrehzahl. Besser als der serienmäßige M2 Competition? Aber sicher.

BMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS FahrtestBMW M2 CS Fahrtest

Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe reagiert flink und präzise auf Schaltwippen und ermutigt zur Nutzung des manuellen Modus. Der CS verwendet auch die alten, größeren Schaltwippen von BMW, die um ein Vielfaches besser sind als die billigen Plastikwippen, die in jedem anderen neuen M-Auto verwendet werden.

Sie werden sich vielleicht fragen, ob BMW beim CS irgendetwas vermasselt hat, und ich verspreche, es gibt ein paar wunde Punkte. Es gibt kein Warnsystem für den toten Winkel. Der Gewichtsunterschied ist nicht so groß im Vergleich zu einem normalen M2 Competition (nur 55 Pfund leichter, wenn man die DCT-Äquivalente vergleicht), selbst mit all der Kohlefaser und der M.I.A.-Armlehne. Und schließlich ist da noch der exorbitante Preisaufschlag gegenüber dem M2 Competition – wir reden hier von 24.700 Dollar mehr für den CS.

Natürlich ist dieser Preis an dieser Stelle akademisch, wenn man bedenkt, dass bis auf eine Ausnahme alle 500 Exemplare, die BMW hierher gebracht hat, zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Zeilen verkauft worden zu sein scheinen. Diese Seltenheit ist eine Schande, denn dies ist wirklich der M2, den die Welt von Anfang an verdient hat. Jeder, der das Glück hatte, einen zu ergattern, kann sich auf einen absoluten Leckerbissen freuen. Selbst mit dem DCT-Getriebe ist er der größte Spaß, den ich je in einem neuen BMW hatte. Alle Teile, die für diesen M2 verwendet wurden, ergeben zusammen ein Sportcoupé aus München, auf das wir noch jahrelang mit Freude zurückblicken werden. ein Augenzwinkern, vielleicht mit dem gleichen gepriesenen Status wie das seltene BMW 1er M Coupé. Das mitreißende Geräusch. Das verruchte Aussehen. Der mitreißende Antrieb. Das alles macht die Perfektion eines M Autos aus, und es besteht kein Zweifel, dass dieser M2 CS sofort ein M Auto-Klassiker ist. Wen müssen wir jetzt bei BMW anrufen, damit 500 weitere Exemplare auf den Markt kommen?

Ähnliches Video: