Auf Steve McQueens Husqvarna Viking 360 in den Sonnenuntergang fahren Image for article titled Ride Off Into The Sunset On Steve McQueen's Husqvarna Viking 360

Foto: RM Sotheby’s

Fahrzeuge aus dem Besitz von Berühmtheiten werden diesen Sommer in Scharen versteigert. Das neueste ist diese 1968er Husqvarna Viking 360, die von Bengt Åberg gefahren wurde und früher Steve McQueen gehörte. Wenn Ihnen Tom Hanks’ süßer Toyota FJ40 Land Cruiser nicht zusagt, dann vielleicht diese alte Husky.

Steve McQueen war ein Mann, der für viele Heldentaten bekannt war. Viele werden ihn für seine intensiven Actionfilme kennen, während andere ihn für seine hochoktanigen Abenteuer kennen. McQueen liebte so ziemlich alles, was einen Motor hatte. Er war ein geübter Fahrer und Motorradrennfahrer. In einem berühmten Fall hätten er und der Rennfahrer Peter Revson fast ein Rennen in einem Porsche 908/2 gewonnen, wobei sein linker Fuß in einem Gips steckte, den er sich bei einem Motorradunfall gebrochen hatte, berichtet Hagerty. McQueen hatte sogar eine Vorliebe für das Fliegen von Flugzeugen.

Es macht also Sinn, dass McQueen, als er eine gute Maschine suchte, um Motorradrennen zu gewinnen, direkt auf die Rennstrecke ging.

Image for article titled Ride Off Into The Sunset On Steve McQueen's Husqvarna Viking 360

Foto: RM Sotheby’s

Der Auktionsanzeige zufolge sah McQueen dem Motocross-Fahrer Bengt Åberg auf seiner neuen Husqvarna Viking 360 bei vier Rennen in Kalifornien zu. Nachdem er gesehen hatte, wie Åberg das Feld beim dritten Rennen aufmischte, beschloss McQueen, dass er eine Viking 360 brauchte. Aber er wollte nicht irgendeine Viking 360, er wollte die von Åberg. McQueens in Los Angeles ansässige Produktionsfirma Solar Productions erwarb die Maschine von dem Motocross-Rennfahrer. Hören Sie sich das Klingeln dieses Zweitakters an:

Åberg gewann 1969 und 1970 die Weltmeisterschaft auf einer Husky.

Steve McQueen war für seine Vorliebe für Husqvarnas bekannt, aber der McQueen-Historiker Don Ince glaubt, dass diese Viking 360 von 1968, Rahmen MF-1987, die wichtigste von McQueens Huskys ist, weil es seine allererste war. Es war das Motorrad, mit dem er sich in die Marke verliebte.

G/O Media kann eine Provision erhalten.

Mix & Match Summer Pack</a>Image for article titled Ride Off Into The Sunset On Steve McQueen's Husqvarna Viking 360

Foto: RM Sotheby’sDas

Motorrad ging durch die Hände einer Reihe von Sammlern, bevor es 2014 eine hervorragende Restaurierung in Concours-Qualität erfuhr.

Es soll sich heute in demselben Zustand befinden wie bei seiner Auslieferung an Bengt Åberg vor all den Jahren. Sein letzter Verwalter ist Blacksmith Garage

aus Eden, Utah.Image for article titled Ride Off Into The Sunset On Steve McQueen's Husqvarna Viking 360

Foto: RM Sotheby’s

Image for article titled Ride Off Into The Sunset On Steve McQueen's Husqvarna Viking 360

Foto: RM Sotheby’sBlacksmith

sagt, dass der 37 PS starke 360cc-Zweitaktmotor original ist, ebenso wie der Bing-Vergaser und das Vierganggetriebe. Die Punktzündung wurde gegen eine elektronische PowerDynamo-Zündung ausgetauscht, um Zuverlässigkeit, Startverhalten und Leistung zu verbessern.

Image for article titled Ride Off Into The Sunset On Steve McQueen's Husqvarna Viking 360

Foto: RM Sotheby’sJa

, dieses Motorrad ist mehr als nur ein Kunstwerk, das ein Sammler wegstellen kann – es fährt tatsächlich!

RM Sotheby’s schätzt den Wert dieser wunderbaren Maschine auf 80.000 bis 100.000 Dollar. Es wird ohne Vorbehalt versteigert, und der Käufer erhält den Titel des Motorrads sowie Unterlagen, die belegen, dass es tatsächlich McQueen gehört hat.