Aston Martin Valkyrie wird in Pebble Beach mit Roadster-Variante sein Dach verlieren

Aston Martin wird auf der Monterey Car Week ein neues Auto enthüllen. Der Name des Modells wird von Aston nicht explizit genannt, aber ein Blick auf den “Teaser” gibt uns alle Informationen, die wir brauchen, um es zu erraten.

Der Valkyrie verliert sein Dach für eine neue Roadster-Variante, die das bestehende Hardtop und das reine Rennmodell AMR Pro ergänzen wird. Man muss schon sehr genau hinschauen, um den Dachbereich des Teasers zu erkennen, aber wenn man genau hinsieht, fehlt das Dach des hier gezeigten Valkyrie. Außerdem haben die Türen ein neues Design, um dem fehlenden Dach Rechnung zu tragen. Anstatt über das Dach in Flügeltürmanier zu öffnen, scheinen sie Scherentüren zu sein. Abgesehen von diesen Details bleibt uns nur die Vermutung, was der Rest ist. Das Auto sieht von vorne ähnlich aus wie das Standard-Coupé, und auch das Cabrio scheint die Dachhutze zu behalten.

Laut Aston wird das neue Modell am Donnerstag, den 12. August, offiziell enthüllt. Nach der Enthüllung auf einer privaten Veranstaltung wird das Auto ab dem darauffolgenden Tag auf Einladung im Aston Martin Club 1913 zu sehen sein. Alles, was Aston bisher über das Modell sagt, ist, dass es sich um “ein neues Produkt der Marke handelt, das den Leistungsanspruch des Unternehmens noch weiter ausbaut.”

Neben dem neuen Valkyrie bringt Aston auch den Supersportwagen Valhalla zum ersten Mal nach Nordamerika. Lesen Sie hier alles über diesen Mittelmotorwagen, und schauen Sie ihn sich auf dem 18. Fairway von Pebble Beachan. Fairway. Wenn Sie einen haben möchten, hat Aston soeben die Produktion offiziell gemacht – in den nächsten zwei Jahren werden nur 999 Valhallas gebaut werden.

Siehe auch  Ford Bronco Pickup-Truck ist angeblich tot, und das ist wahrscheinlich klug

Ähnliches Video: