2022 Toyota Tundra TRD Pro zeigt Fahrwerk und hintere Schraubenfedern

Während Spy Shots diese Enthüllung schon vor einiger Zeit lieferten, hat Toyota mit den obigen Teaser-Bildern endlich bestätigt, dass der Tundra 2022 eine Schraubenfeder-Hinterradaufhängung bekommt. Die Umstellung des Full-Size-Pickups auf die neue Aufhängung ist Teil eines Trends, der sich immer mehr durchsetzt. Der Ram 1500 ist bereits in seiner zweiten Generation mit Spiralfedern hinten ausgestattet, und der F-150 Raptor tut das Gleiche mit seiner neuesten Generation.

Während die Schraubenfeder-Hinterradaufhängung die größte Neuigkeit ist, zeigen uns die Teaser auch einige der anderen Off-Road-Upgrades, die an der TRD Pro-Version des Tundra erscheinen werden. Im Grunde handelt es sich um die gleichen Dinge, die man auch beim aktuellen Truck bekommt. An der Vorderseite gibt es einen Unterfahrschutz mit TRD-Logo. Es scheint auch einen neuen Stabilisator an der Front zu geben. An allen vier Ecken sind Fox-Geländestoßdämpfer mit passenden Federn verbaut.

Frühere Teaser haben bereits andere nette Off-Road-Ausstattungen für den TRD Pro gezeigt. So erhält er endlich Toyotas Offroad-Kontrollsystem Crawl Control sowie eine Berganfahrkontrolle. Außerdem wird er wilde Sitze und ein ähnlich wildes Äußeres haben.

Toyota hat noch kein Datum für die Vorstellung genannt, aber wir gehen davon aus, dass er noch in diesem Jahr sein Debüt geben wird. Natürlich werden wir in den nächsten Monaten wahrscheinlich noch mehr über den Truck erfahren, wenn diese Teaser nicht abreißen. Wir sind besonders neugierig darauf, welche Antriebe er haben wird. Es ist gut möglich, dass er einen V6-Doppelturbo-Motor ähnlich dem des neuen Land Cruiser erhält.

Ähnliches Video:

Siehe auch  Tata baute bereits 2012 ein kugelsicheres Mikrofahrzeug