2022 Porsche Taycan bekommt Android Auto, ferngesteuertes Parken

Porsche hat am späten Dienstag bekannt gegeben, dass die Elektro-Limousine Taycan für das Modelljahr 2022 einige Verbesserungen der Lebensqualität, einige kleinere Änderungen unter der Motorhaube und eine Reihe neuer Lackierungsoptionen erhält.

Die wichtigste Neuerung ist die Kompatibilität mit Android Auto für das Infotainment-Center des Taycan. Zuvor wurde nur Apple CarPlay unterstützt. Die einzige andere wichtige Neuerung ist die optionale Ferneinparkhilfe.

Laut Porsche wurde das Konditionierungsprogramm für die Schnellladebatterie des Taycan aktualisiert, um sowohl die Ladezeiten zu verkürzen als auch die thermische Stabilität und die Gesamteffizienz des Akkus zu verbessern.

“Mit dem Turbo Charging Planner kann die Hochvoltbatterie nun auf eine etwas höhere Temperatur als bisher aufgeheizt werden”, heißt es in der Mitteilung von Porsche. “Das bedeutet, dass das Schnellladen früher und mit einem höheren Ladezustand möglich ist, was die Ladezeit weiter verkürzt. Außerdem wird die Abwärme der elektrischen Komponenten noch stärker zur Temperaturregelung der Batterie genutzt.”

Abgerundet werden die Neuerungen durch die Erweiterung der Lackierungsmöglichkeiten des Taycan um die Option Paint to Sample. Paint to Sample ist eine Porsche Exclusive Manufaktur-Option, die derzeit ein Portfolio von 65 Farben aus der Porsche-Geschichte umfasst, darunter Moonlight Blue Metallic, Acid Green, Rubystar (im Bild), Riviera Blue und Viola Metallic.

Paint to Sample Plus ist ebenfalls erhältlich und ist so ziemlich genau das, wonach es sich anhört: Es ermöglicht den Kunden, ihr Exterieur auf so ziemlich alles abzustimmen – gegen einen Preis, versteht sich. Paint to Sample” kostet 11.430 Dollar, mit “Plus” verdoppelt sich der Preis auf 22.860 Dollar.

Video zum Thema:

Siehe auch  Bus kracht in Auto, das eine rote Ampel überfahren hat, und schiebt es eine Viertelmeile weit