2022 Mitsubishi Outlander erhält Top-IIHS-Bewertung mit verbesserten Scheinwerfern€

Der aktuelle Knackpunkt für die höchste Auszeichnung des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS), den Top Safety Pick+, sind die Scheinwerfer. Der Mitsubishi Outlander 2022 verpasste trotz guter Ergebnisse in fast allen Kategorien eine Top Safety Pick-Bewertung, weil die Scheinwerfer aller Modelle mit “Poor” bewertet wurden. Aber Mitsubishi hat sie jetzt behoben und dem Crossover

die begehrte Auszeichnung verschafft.

Die Bewertung gilt für Outlander, die nach Juni 2021 gebaut werden. Die LED-Reflektor-Scheinwerfer erhalten nun in allen Ausstattungsvarianten die Bestnote “Gut”, weil sie den Gegenverkehr weniger blenden. Für Besitzer eines Outlanders gibt es noch eine weitere gute Nachricht. Sie können zu ihrem Mitsubishi-Händler

gehen, wo die vorhandenen Scheinwerfer so eingestellt werden, dass sie weniger blenden.

Der Outlander hat bereits bei den Crashtests

und der Crashprävention hervorragend abgeschnitten. Alle Crashtests wurden mit “gut” bewertet, und sowohl beim Fahrzeug-zu-Fahrzeug- als auch beim Fahrzeug-zu-Fußgänger-Aufprallschutz erhielt er die Bestnote “Superior”. Sogar der Zugang zu den LATCH-Verankerungen für Kindersitze wurde mit “gut” bewertet.

Der Outlander reiht sich in die Riege der kleinen Crossover ein, die mit dem Top Safety Pick+ ausgezeichnet wurden, darunter auch sein Plattformkollege Nissan Rogue. Zu den weiteren Gewinnern gehören der Ford Bronco Sport, der Hyundai Tucson, der Mazda CX-3, der Mazda CX-30, der Mazda CX-5, der Subaru Forester und der Volvo XC40

.

Zugehöriges Video: