Erlischt meine KFZ Versicherung bei einer Leistungssteigerung?

Zur Beantwortung dieser Frage muss man viele Faktoren berücksichtigen.
Ein wichtiger Faktor ist, ob die Tuning Maßnahme eingetragen ist.
In diesem Fall ist die Betriebserlaubnis für das Auto gültig.
Eine Haftpflichtversicherung müsste in diesem Fall zahlen, auch wenn man die Leistungssteigerung der Versicherung nicht meldet.
Jedoch kann die Versicherung in diesem Fall bis zu 5000 Euro zurückverlangen.
Aber auch nur wenn das Tuning für den Unfall verantwortlich war.
Anders sieht es bei einer Teil- und Vollkasko Versicherung aus.
Bei diesen Versicherungsarten ist die Versicherung nicht verpflichtet einen Schaden am Auto zu zahlen, wenn die Gefahrenerhöhung durch das Tuning maßgeblich für den Schaden am eigenen Fahrzeug verantwortlich war.
In diesem Fall kann der Versicherer den Versicherungsvertrag sogar fristlos kündigen.

Was ist mit „nicht genehmigten Teilen“?

Ein Auto mit erloschener Betriebserlaubnis hat kein Anrecht auf eine Teil- oder Vollkaskoregulierung.
Wer seine Betriebserlaubnis und somit seine KFZ-Versicherung behalten will, kommt in diesem Fall um die teure Einzelabnahme beim TÜV nicht herum.
Bei einer Stilllegung des Fahrzeuges erlischt die KFZ-Versicherung automatisch.
Um erneut versichert zu sein, muss man die Behebung der „Mängel“ dem Versicherer melden.
Außerdem muss ein neuer Versicherungsschutz beantragt werden.

Sollte man Umbauten eintragen lassen?

Besser ist es in jedem Fall alle Umbauten eintragen zu lassen und der Versicherung zu melden.
Die Versicherung Prämie wird sich zwar erhöhen, jedoch sind Tuning Teile dann auch mit versichert.
Das kann grad bei aufwendigeren Leistungssteigerungen abseits vom Chiptuning interessant sein.
Meldet man eine Umbaumaßnahme dem Versicherer hat dieser auch die Möglichkeit den Vertrag fristlos zu kündigen.
Dies geschieht jedoch in den seltensten Fällen, da die Anbieter eher auf eine höhere Prämie aus sind.
Einige Versicherungen gehen sogar relativ „tolerant“ mit dem Thema um und bieten sogar Pauschalversicherungen für Tuning-Teile und Zubehör.
In manchen Vertragsklauseln ist Tuning bis zu einem bestimmten Wert frei von einer Prämienerhöhung.
Meist sogar unabhängig von der erzielten Leistungssteigerung.
Im Zweifel einfach beim eigenen Versicherer nachfragen, meistens findet sich eine Lösung.